Ausbildungszentrum Leonberg und Rutesheim von der Verlängerung des Lockdowns betroffen

In Folge der aktuellen Beschlüsse von Bund und Ländern wird der Lockdown bundesweit bis 31.01.2021 verlängert.

Die aktuell gültige Coronaschutzverordung Baden-Württemberg erklärt Präsenzveranstaltungen von überbetrieblichen Bildungszentren auch weiterhin bis einschließlich 31.01.2021 als unzulässig. Aus diesem Grund müssen alle für Januar geplanten ÜBA-Kurse abgesagt werden.


Folgende Veranstaltungen werden durchgeführt:

Die für Januar 2021 geplanten Sonderkurse zur Prüfungsvorbereitung dürfen durchgeführt werden und finden wie geplant statt. Ebenfalls stattfinden wird die diesjährige praktische Winter-Gesellenprüfung in Leonberg (25.01. – 28.01.2021).

Die vom 18.01. – 22.01.2021 geplante theoretische Vorbereitungswoche für die schriftliche Meisterprüfung Teil II in Rutesheim findet ebenfalls statt.

Das Seminarhotel in Rutesheim bleibt im Zeitraum Januar 2021 für alle Beherbergungsgäste geöffnet (seminarhotel@stuck-komzet.de, 07152 30550-400).


Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und wünschen Ihnen viel Erfolg für das neue Jahr 2021.

Download: ÜBA-Blockplan – ohne Gewähr


Anleitung zum Lesen des Blockplans:

  • Kursnummer (Bsp. 105, 204, 303,…) suchen.
  • Das 1. Lehrjahr ist grün, 2. Lehrjahr orange und das 3. Lehrjahr blau markiert
  • Die Zeitleiste (Monat, Kalenderwoche, Datum) des ganzen Schuljahres steht ganz links. So kann der Kursbeginn, Ende und die Kursdauer ausgelesen werden.
  • Am rechten Rand befindet sich die Legende, die alle verwendeten Abkürzungen beschreibt.

Stuckateur-Ausbildung

Im Ausbildungszentrum in Leonberg vermitteln umfassend geschulte Ausbildungsmeister aktuelles Fachwissen: praktische Kenntnisse und Fertigkeiten zu Maschinen, Geräten, Werkstoffen, Handwerks- und Verarbeitungstechniken. Die handlungsorientiere Ausbildung in modern ausgestalteten Werkstätten ermöglicht jedem Auszubildenden ein individuelles Lernen und Üben in eigenen Übungskabinen.

Als überbetriebliche Ausbildungsstätte richten wir den Anspruch an die Ausbildungsqualität nicht nur nach dem neuesten Stand der Technik, sondern beziehen auch die Inhalte des Ausbildungsrahmenlehrplanes der Berufsschule und des Berufsalltages eines Stuckateurbetriebes mit ein.

Durch virtuelle Kundenaufträge werden während der Ausbildungszeit Kreativität und projektorientiertes, eigenständiges Handeln der Auszubildenden gefördert.